Neue Fenster oder neue Heizung?

Wir haben vor drei Jahren eine Doppelhaushälfte gekauft, Baujahr Anfang 80er jahre. Die Dämmung ist aber nicht so gut, so 3000 bis 4000 Liter Heizöl brauchen wir im Jahr. jetzt überlegen wir uns, ob wir neue Fenster einbauen oder eine neue Heizung kaufen sollen. Beides zusammen ist uns zu teuer. Was bringt denn mehr Einsparung?

Gefragt von frankenpeter am 18.02.2009

Rubrik:  Ausbau & Renovierung > Fenster > Material

War diese Frage für Sie hilfreich?
( 0 Bewertungen )

Antworten (4)

Antwort von zorro am 18.02.2009

Denke, dass erstmal eine neue Heiuzung ganz sinnvoll ist. Kommt drauf an, wie alt die jetzige ist. Heizungen mit Brennwerttechnik können enorm viel Energie sparen, im Vergleich zu alten Brennern. Wenn du erst neue Fenster einbauen lässt, solltest du gleichzeitig auch die Fassade dämmen und am besten auch gleich das Dach. Das kann dann viel teurer werden, als nur den Brenner zu wechseln

Antwort von schnucki am 23.02.2009

Langfristig gesehen ist es besser den Grund für die hohen Heizkosten zu suchen und zu beheben. Was heist nicht so gute Dämmung? Wenn sie weit unter 10 cm ist, dann ist das der Grund für die hohen Heizkosten. Ich hab mal für mich durchgerechnet was eine neue Fassade mit 20 cm Dämmung kostet. Ich bin da auf ca. 26 pro m² gekommen. Alles reine Materialkosten.

Das ganze rentiert sich theoretisch gegenüber einem unisolierten Haus in ca. 1-2 Wintern, wenn man es selber macht.

 

Hier mal ein U-Wert rechner.

 

###LINK0###

Da wird weiter unten der Wärmeverlust angegeben.

 

Eine neue Heizung wird sich nicht "rechnen".Das wäre dann eher Schadensbegrenzung.

 

Wenn die Fenster einfachverglast sind wär der Austausch schon eher die Lösung. Von Doppelt zu Dreifachverglasten Fenstern ist der Unterschied nicht mehr ganz so riesig. U-Werte vergleichen!!

Antwort von Michel am 24.02.2009

Guten Morgen,

besser wäre wirklich eine stärkere Rundumdämmung des Hauses (Kellerdecke bzw. Fußboden Erdgeschoss, Außenwände, Dach bzw. obereste Geschoßdecke). Dann neue Fenster, und die Heizung vom Fachmann überprüfen lassen, ob sich nicht durch Neujustierung/Einstellung der Heizungsanlage noch Kosten sparen lassen. Eventuell ne Solaranlage zur Heizungsunterstützung oder einen wasserführenden Kamin.

Antwort von frankenpeter am 24.02.2009

Danke für die tollen Antworten! Wir werden wirklich mal die Dämmung und die Fenter überprüfen lassen, dann haben wir eine ordentliche Grundlage.

© Immowelt AG 2014   ® www.bauen.de Wissen rund ums Bauen!

Feedback abgeben
tracking